Business Campus Unterschleißheim erhält neue Straßennamen

Mittwoch, 05. Oktober 2016

Der bisherige Komplex des ehemaligen EADS-Geländes an der Landshuter Straße war auf eine einzige Adresse mit Hausnummer angemeldet. Mit der Entwicklung des Business Campus Unterschleißheim wird ein komplett neues Konzept zur Neubebauung und Erschließung auf dem Gelände verfolgt, um einen Mix aus verschiedenen kleinen und großen Firmen anzusiedeln. Hierfür werden derzeit im Bestandsgebäude neue Treppenhäuser errichtet, um die Örtlichkeiten den künftigen Nutzern anzupassen. Der bisherige betriebsinterne Eingangsbereich, abzweigend von der Landshuter Straße, gegenüber der Keltenschanze, wird in eine öffentliche Verkehrsfläche umgewidmet und nach dem schwedischen Stifter des Nobel-Preises, in Alfred-Nobel-Straße, benannt. Die geplante Ringstraße innerhalb des Campus wird nach Beschluss des Stadtrates nach der in Erlangen geborenen Mathematikerin Emmy Noether, in Emmy-Noether-Ring, benannt. Die früh verstorbene Wissenschaftlerin promovierte als zweite Frau in Deutschland in Mathematik und gehört zu den Begründern der modernen Algebra.
Mit dieser Entscheidung wird die grundsätzliche Straßennamensgebung in den Unterschleißheimer Gewerbegebieten weiterverfolgt, die sich an Wissenschaftler und Industrielle orientiert.