Bummeln, Shoppen, Schlemmen

Mittwoch, 18. Juni 2014
53. Lohhofer Jahrmarkt in der Bezirksstraße

53. Lohhofer Jahrmarkt in der Bezirksstraße

Am Sonntag, den 29.06.2014, von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr findet nun schon zum 53. Mal der traditionelle Jahrmarkt in der Bezirksstraße statt. Neben diversen süßen und herzhaften Schmankerln, Geräuchertem, Gewürzen und Kräutern dürfen sich die Besucher u.a. wieder auf original Schafmilchseifen, sowie Holzspielwaren, Schmuck in allen Variationen, Mineralien und Salzsteinprodukte, Trachtengürtel aus Eigenherstellung und ein großes Repertoire an Haushaltwaren, freuen. Die Verkaufsstände der Händler werden in der Bezirksstraße zwischen Agip-Tankstelle und Esso-Tankstelle und im Teilstück der Alleestraße zwischen Bezirks- und Heimgartenstraße aufgebaut.

Für unsere Kleinen wird am Parkplatz der Kirche ein Kinderkarussell sowie die Seepferdchen-Schaukel bei „Sonntag & Schön“ aufgebaut. Auch eine Hüpfburg erfreut die jungen Besucher.

An der Bezirksstraße/ Ecke Buchenstraße kann man um 12.00 Uhr, 14.00 Uhr und 16.00 Uhr Tanz-Auftritte des Vereins TABUEKU e.V. bewundern.

Fast alle Geschäfte in der Bezirksstraße haben wieder von 12.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet.

Um wieder einen reibungslosen Ablauf des Jahrmarktes zu gewährleisten, weist die Stadt alle Anwohner der Bezirksstraße zwischen Einmündung Bahnstraße und Buchenstraße sowie die Anwohner der Alleestraße zwischen Bezirksstraße und Heimgartenstraße und der zuführenden Nebenstraßen darauf hin, dass am Sonntag, den 29. Juni, von 6.00 Uhr bis 20.00 Uhr  die Bezirksstraße und das Teilstück der Alleestraße gesperrt sind und ein absolutes Parkverbot besteht.

Sollten Sie an diesem Tag Ihr Fahrzeug benötigen, parken Sie dieses bitte rechtzeitig spätestens am Samstagabend außerhalb der Absperrung.

Außerdem wird darauf hingewiesen, dass die Bushaltestelle an der Allee-/Heimgartenstraße an diesem Sonntag in der Zeit von 6.00 Uhr bis 20.00 Uhr von der Linie 219 nicht angefahren wird. Die Ersatzhaltestelle ist beschildert.

Für das Gelingen des Jahrmarktes dankt die Stadt deshalb für Ihr Verständnis.