Brauerei Crew Republic ausgezeichnet

Dienstag, 22. Dezember 2015

M. Hanel, 1. BGM C. Böck und T. Schnigula mit den begehrten Trophäen

Der bayerischen Kunst des Bierbrauens wird seit März 2015 auch in Unterschleißheim nachgegangen. Kaum hat das kleine Team mit dem Brauen am Andreas-Danzer-Weg gestartet, hat es auch schon den wichtigsten europäischen Bierpreis gewonnen. Aber damit nicht genug.
Das siebenköpfige Team um die beiden Gründer Mario Hanel und Timm Schnigula hat sich schon Pläne gesetzt, die über das Handwerk des Bierbrauens hinausgehen. Neben Führungen und Besichtigungen der Brauerei sollen ab Mitte 2016 auch eine Bar und ein kleiner Biergarten auf dem Brauereigelände entstehen. Das Motto der Unternehmer ist „Wir brauen nur Biere, auf die wir Bock haben, und füllen nur ab, was uns selber schmeckt“. Dass das Konzept aufgeht, beweisen die beiden Auszeichnungen beim European Beer Star, dem wichtigsten Bierpreis in Europa, der über Blindverkostungen ermittelt wird.
Berauschend ist nicht nur die Idee einer Brauerei, zugleich der ältesten und jüngsten Unterschleißheims wie Timm Schnigula zwinkernd meint, sondern auch ihre Einstellung zum Biertrinken. Die Craft-Beer-Szene greift die bewusste Konsumhaltung beim Biertrinken auf und legt besonderen Wert auf die Auswahl der Rohstoffe und den gesamten Brauprozess bis zur Abfüllung. Mittlerweile findet sich das Craft Beer nicht nur in guten Bars von Berlin, Hamburg und München, sondern auch im Internet und im Getränke-Fachgroßhandel. Erster Bürgermeister Christoph Böck freute sich deshalb ganz besonders, die Jung-Brauer im Rathaus zu begrüßen und über deren weitere Pläne zu sprechen.