BMW-Zentrum für autonomes Fahren - Die Zukunft von BMW liegt in Unterschleißheim

Dienstag, 20. Dezember 2016

Liebe Unterschleißheimerinnen und Unterschleißheimer,

lange ging im Raum München die Frage um, wo der Autokonzern BMW sein geplantes Zentrum für autonomes Fahren errichten wird. Jetzt steht fest: Der neue Standort heißt Unterschleißheim. Damit setzte sich die Stadt gegen mehrere Bewerber durch und wird in Zukunft ein Entwicklungszentrum für autonomes Fahren auf dem Business Campus willkommen heißen dürfen.

Die Technologien, die mit dem fahrerlosen Fahren zusammenhängen, gelten als größtes Projekt der Automobilindustrie für die Zukunft. Mit dem Bau des neuen Zentrums auf dem Gelände des Business Campus kann Unterschleißheim seinen Ruf als zukunftsgewandte und innovative Stadt bestätigen.

Der Business Campus war mit seiner bestehenden Infrastruktur auch das entscheidende Merkmal, das die Stadt Unterschleißheim ihren Mitbewerbern voraushatte. Hier findet BMW eine ideale und bereits bestehende Umgebung für ihr zukunftsweisendes Projekt und profitiert zusätzlich von der räumlichen Nähe und guten Anbindung Unterschleißheims zu den übrigen BMW-Standorten im Norden Münchens sowie von der DV Immobilien Management GmbH als starken Partner. Zusätzlich besteht für die Zukunft die Möglichkeit, das Zentrum auf das Umfeld des Business Campus auszudehnen. Der Entwicklungsvorstand der BMW Group, Klaus Fröhlich hob die kurzen Wege auf dem Campus hervor, die zusammen mit agilen Teams und kurzen Entscheidungswegen die neuen Arbeitsstrukturen prägen werden.

Für Unterschleißheim stellt diese Entscheidung eine großartige Nachricht dar, die von einer ausgesprochen positiven Entwicklung der Stadt zeugt. Mit dem Entwicklungszentrum werden in den nächsten Jahren über 2000 hochwertige Arbeitsplätze in Unterschleißheim entstehen. Geplant ist, diese Entwicklung möglichst schnell zu vollziehen, BMW möchte mit dem Umzug bereits im kommenden Juli beginnen und so den Grundstein für die Zukunft des autonomen Fahrens in Unterschleißheim legen. Erstes Großprojekt des Entwicklungszentrums wird laut BMW mit dem BMW iNEXT, der erste vollständig autonom fahrende BMW sein. Später soll dann eine Palette automatisiert fahrender Fahrzeuge aller BMW zugehörigen Marken folgen.

Ich freue mich sehr, dass unsere Stadt Teil dieses spannenden und zukunftsträchtigen Projekts wird.

Ihr

Christoph Böck

Erster Bürgermeister