Bitte beachten - Ameisenbekämpfung auf Spielplätzen

Donnerstag, 23. Juni 2016

Die Stadtverwaltung Unterschleißheim hat zur Bekämpfung von Ameisen für die am stärksten betroffenen Spielplätze eine professionelle Schädlingsbekämpfungsfirma beauftragt. Vom Ameisenbefall betroffen sind nicht nur die Sand- und Grünflächen, sondern zum Teil auch die Holzspielgeräte.

Betroffen sind die Spielplätze Römergarten (Hollern-Mitte), Feldstraße/Nelkenstraße, Fastlingerring Teil 3 (direkt am Peter-Schuster-Weg), Dietersheimer Straße (Spielplatz und Klettergarten). Nach Begutachtung gibt es auf den Spielplätzen mehrere Nester, weshalb die Maßnahme nun großflächig ausgeführt werden muss.

Am 30.06.2016 und 01.07.2016 werden die Bauzäune an den Spielplätzen aufgebaut und die Spielplätze damit gesperrt. Am 04. und 05.07.2016 wird das Ameisenbekämpfungsmittel ausgebracht und muss vier bis fünf Mal wetterabhängig wiederholt werden, damit auch die Nester langfristig vernichtet werden. In dieser Zeit können die Spielplätze nicht genutzt werden. Voraussichtlich ist die Maßnahme nach acht Wochen abgeschlossen, bei guten Wetterbedingungen auch früher. Eine Bekämpfung ist erst bei sommerlichen Temperaturen und trockener Witterung möglich, so dass die Arbeiten erst jetzt beginnen können.

Vorgesehen ist je nach Bedarf zu einem späteren Zeitpunkt auch andere Spielplätze von der Ameisenplage zu befreien.

Die Stadtverwaltung ist bemüht, die Maßnahmen schnellstmöglich abzuschließen, dies ist jedoch stark von der Witterung abhängig. Unter Umständen sind weniger Durchgänge bei der Schädlingsbekämpfung nötig, so dass die Spielflächen früher wieder freigegeben werden können.