Bieneninformationstafeln am Biotop beim Waldfriedhof

Dienstag, 08. Juli 2014

Bieneninformationstafeln mit Mitgliedern des Bienenzuchtvereins. Foto: Gabi Göbl

Im Jahr 2012 feierte der Bienenzuchtverein Schleißheim-Lohhof von 1892 e.V. sein 125-jähriges Vereinsjubiläum. Zu diesem Anlass hatte Angelika Puntigam als 1. Vorstand des Vereins ihre Idee für die Errichtung von Bieneninformationstafeln, analog zu den schon bestehenden Kräheninformationstafeln am Krähenwäldchen, vorgestellt. Die Tafeln sollen dazu dienen, die Bevölkerung über Biologie und Bedeutung der Honigbiene zu informieren.
Die Stadt hatte dem Bienenzuchtverein daraufhin die notwendige Finanzierung zur Umsetzung der Bieneninformationstafeln zugesagt, die nun am neuen Biotop am Berglwald aufgestellt wurden. Die drei ansprechenden Plakattafeln wurden mit Hilfe eines Grafikbüros in Absprache mit dem Vereinsvorstand und der Stadt Unterschleissheim entworfen. Die Texte und Bilder auf den Tafeln wurden durch die Vereinsmitglieder zusammengestellt. Die Tafeln verdeutlichen die Bedeutung der Honigbiene für die Nahrungskette von Menschen und Tieren. Darüber hinaus wird die Arbeit der Imker vorgestellt und gezeigt, was Gartenbesitzer beachten sollten, um die Arbeit der Bienen zu unterstützen.
Das nächste Projekt des Vereins ist die Fertigstellung eines neuen Bienenstellplatzes im Herbst 2014. Dieser wird sich in 150 Meter Entfernung vom Biotop, in der Nähe des Waldfriedhofs befinden.
Am 19. Juli 2014 findet von 11:00 -15:00 bei der Vereinshütte in der Nähe der Fischerklause am Unterschleißheimer See der Tag des offenen Bienenhauses statt, zu dem die Bevölkerung herzlich eingeladen ist. Der Verein freut sich über Fragen zu Bienen und seiner Arbeit und natürlich auch über neue Mitglieder jeder Altersgruppe.