Bekanntmachung - 2. Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung zur Lärmaktionsplanung des Eisenbahn-Bundesamtes (EBA)

Donnerstag, 05. November 2015

Die Lärmaktionsplanung ist ein Verfahren, das auf der Grundlage der Lärmkartierung und unter Beteiligung der Öffentlichkeit das Ziel hat, hohe Lärmbelastungen auf allen Schienenstrecken zu identifizieren.
Um eine Grundlage für weitere Lärmaktionsplanungen zu schaffen, erstellt das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) einen ersten bundesweiten Pilot-Lärmaktionsplan für die Haupteisenbahnstrecken, der bis Mitte des Jahres 2016 fertiggestellt und veröffentlicht wird.
In die regelmäßige Lärmaktionsplanung wird das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) ab 2018 einsteigen.

Die 2. Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung des Eisenbahn-Bundesamtes (EBA) richtet sich an Bürgerinnen und Bürger, Lärmschutzvereinigungen, kommunale Verwaltungen etc., die von Schienenlärm betroffen sind. Für das Projekt ist eine rege und konstruktive Beteiligung sehr wichtig.

Die Beteiligung der Öffentlichkeit findet vom


15.11.2015 bis einschließlich 15.12.2015


statt und erfolgt über das Internet unter http://www.laermaktionsplanung-schiene.de.

Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) hat die Ergebnisse der 1. Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung im Rahmen einer Pilot-Lärmaktionsplanung Teil A ausgewertet und veröffentlicht.
Das Dokument kann unter Lärmaktionsplanung des Eisenbahn-Bundesamtes im Internet abgerufen werden.

Unterschleißheim, 03.11.2015

Stefan Krimmer
Zweiter Bürgermeister