Bebauungsplan kommt voran

Dienstag, 22. April 2008
Seniorenwohnheim an der Pater-Kolbe-Straße

Seniorenwohnheim an der Pater-Kolbe-Straße

Auf der großen freien Fläche westlich des S-Bahnhaltepunktes Unterschleißheim soll ein Seniorenwohnheim gebaut werden. Diesen Wunsch äußerte der Paritätische Wohlfahrtsverband, der Träger des "Hauses am Lohwald" ist. Da eine Sanierung des bestehenden Gebäudes wirtschaftlich nicht sinnvoll ist, soll ein neues Gebäude in S-Bahn-Nähe gebaut werden. Ein zweischenkliges Hauptgebäude mit einem Verbindungstrakt soll das Seniorenheim beherbergen, zwei kleinere Gebäude sind für das "Betreute Wohnen" vorgesehen.  Deshalb sind im Bebauungsplan Nr. 134 nun im südöstlichen Bereich entsprechende Flächen für diese Zweckbestimmung geplant. Die Nähe zu den Gleisen bringt die Forderung mit sich, eine Lärmschutzwand zu errichten. Dies wird Aufgabe der Bauherren sein. Eine rund 12-Meter hohe Glaswand wird die dahinterliegenden Gebäude wirksam vor dem Lärm schützen. Wo zusätzlich nötig, müssen passive Schallschutzmaßnahmen direkt an dem Gebäude realisiert werden. Mit dieser Planung setzt der Paritätische Wohlfahrtsverband seine Konzeption zu kleineren Gebäuden fort. Zusätzlich zu diesem Standort wird auch eine Senioreneinrichtung in dem Neubaugebiet an der Feldstraße, für das ein städtebaulicher Ideen- und Realisierungswettbewerb stattgefunden hat, vorgesehen.