Beachten Sie bitte die neue Verkehrssituation am Schulzentrum Münchner Ring

Mittwoch, 11. September 2013
FOS /BOS nimmt Betrieb in mobilen Klassenzimmern auf

FOS /BOS nimmt Betrieb in mobilen Klassenzimmern auf

Auf dem Parkplatz des Schulzentrums am Münchner Ring 6-8, direkt vor der Therese-Giehse-Realschule und dem Carl-Orff-Gymnasium, wurden wie bereits berichtet mobile Klassenzimmer für die ersten Vorläuferklassen der FOS/BOS Unterschleißheim sowie für die Realschule errichtet. Der Schulbetrieb der FOS/BOS kann nun pünktlich zum Schuljahresbeginn am 12.09.2013 mit den ersten 11. Klassen starten. Die Stadtverwaltung wünscht allen Schülerinnen und Schülern sowie den Lehrkräften und Mitarbeitern viel Erfolg.

Die Situierung der mobilen Klassenräume auf dem Parkplatz hat zur Folge, dass dieser ab dem Schuljahresbeginn am 12.09.2013 für den Pkw-Verkehr gesperrt werden muss. Das Befahren des Parkplatzes ist dann nur noch für den gewerblichen Lieferverkehr, den Schul- und Linienbus sowie für den Mofa-, Motorrad- und Fahrradverkehr freigegeben. In den vier Parkbuchten entlang des Münchner Rings auf Höhe des Parkplatzbereichs kann dann nur noch zeitlich befristet geparkt werden.

Allen Schülern, Lehrkräften, Mitarbeitern und Besuchern steht jedoch ein Ersatzparkplatz in der Stadionstraße (gegenüber dem Volksfestplatz) zur Verfügung. Dieser befindet sich, wie dem Lageplan zu entnehmen ist, wenige fußläufige Meter vom Schulzentrum entfernt. Alle Betroffenen werden daher gebeten, den Parkplatzbereich des Schulzentrums nicht mehr mit dem Pkw zu befahren, die befristeten Parkzeiten in den Parkbuchten einzuhalten und den Ersatzparkplatz sowohl zum Besuch der Schulen als auch für ein längeres Parken während des Schulbetriebs oder für das Bringen und Abholen der Schülerinnen und Schüler zu nutzen, sollten die vor der Schule befindlichen Parkplätze entlang des Münchner Rings besetzt oder zeitlich nicht ausreichend sein.

Um die Sicherheit der Schülerinnen, Schüler und Besucher sowie einen reibungslosen Ablauf zum Schulbeginn und darüber hinaus zu gewährleisten, bittet die Stadtverwaltung schon jetzt um Verständnis und bedankt sich für die Beachtung dieser zwingenden Regelungen im Interesse der Sicherheit und eines störungsfreien Schulbetriebes.