Barrierefreier Ausbau am S-Bahnhof Unterschleißheim - Informationsveranstaltung durchleuchtet das Projekt

Donnerstag, 17. März 2016

Querschnitt des geplanten barrierefreien Bahnhofes Unterschleißheim aus südl. Perspektive

Seit dem Jahr 2011 arbeitet die Stadt Unterschleißheim zusammen mit der DB am Projekt des barrierefreien Ausbaus des S-Bahnhaltepunktes Unterschleißheim. In die ursprünglichen Planungen der Deutschen Bahn wurden die Anregungen der Stadt nicht aufgenommen, weshalb der Stadtrat im Jahr 2013 beschloss, gegen den Planfeststellungsbeschluss zu klagen. Daraufhin kam es zu einem Planungsstopp, der erst wieder beendet wurde, als die Klage seitens der Stadt 2014 zurückgenommen wurde. Seitdem gab es intensive Verhandlungen zwischen Stadt und Deutscher Bahn, die zu Verbesserungen der Planungen für die Stadt geführt haben.
Eine Informationsveranstaltung im Rathaus, die von etwa 90 Interessierten besucht wurde, hat aufgezeigt, um welche Maßnahmen es konkret geht. Neben barrierefreien überdachten Rampen am Zugang der Le-Crés-Brücke, soll eine zusätzliche Treppe aus der bisherigen Personenunterführung zur Bushaltestelle an der Süd-Ost-Seite die Anbindung der Bahnsteige erleichtern. Im nördlichen Bereich, an der Unterführung Berglstraße/Robert-Koch-Weg, der von der DB nicht für den barrierefreien Umbau vorgesehen ist, werden die Bahnsteige mit Rampen und Aufzügen in Kostenträgerschaft der Stadt an die Bahnsteige angebunden.
Weiterhin werden auf den Bahnsteigen taktile Bodenelemente (Blindenleitstreifen), eine neue Überdachung und Beleuchtung errichtet, die Zuganzeiger erneuert und Wetterschutzanlagen und Servicepoints errichtet.
Mit der Zustimmung des Stadtrates für die Gesamtmaßnahme und dessen Finanzierungszusage der von der Stadt zusätzlich eingebrachten Zusatzmaßnahmen hat Unterschleißheim die Grundlage für die Umsetzung des Vorhabens für das Jahr 2018 geschaffen. Nach aktueller Kostenschätzung wird die Stadt rund fünf Millionen Euro für zusätzliche Verbesserungsmaßnahmen zum barrierefreien Ausbau am S-Bahnhof Unterschleißheim selbst aufwenden. Sobald die Planungen für den barrierefreien Ausbau des Bahnhofes Lohhof gemeinsam mit der Bahn erarbeitet wurden, werden diese auch der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Bahn hat bereits ihrerseits für den Herbst 2016 einen Bürgerdialog in Unterschleißheim angekündigt, um das Projekt und die von der Bahn angestrebten Verbesserungen zu präsentieren.
Interessierte haben auch auf der UGA vom 15.-17.04.2016 die Möglichkeit, sich am Stand der Stadt über den barrierefreien Ausbau des S-Bahnhofes Unterschleißheim zu informieren.