Ausgemustertes Einsatzfahrzeug an ungarische Partnerregion übergeben

Mittwoch, 26. November 2014

Unterschleißheimer Feuerwehrkommandant Hegermann, ungarischer Feuerwehrkommandant Gungl, Erster Bürgermeister Böck, Nadaschs Bürgermeister Wekler

Die Freiwillige Feuerwehr Unterschleißheim hat ihren Fuhrpark erneuert. Ein altes Einsatzfahrzeug zum Transport von Tauchgruppen entsprach nicht mehr dem technisch notwendigen Stand und wurde ausgemustert. Grund hierfür war unter anderem auch, dass die Tauchgruppen der freiwilligen Feuerwehr inzwischen überregional tätig sind und sich somit die Anforderung an das Einsatzfahrzeug verändert haben.

Für das ausgemusterte Fahrzeug, das etwa 25 Jahre im Dienst der Freiwilligen Feuerwehr Unterschleißheim stand, konnte eine sinnvolle Anschlussverwendung gefunden werden. Die Anfrage bei der Partnerregion in Ungarn hat ergeben, dass die Gemeinde Nadasch großes Interesse an dem Fahrzeug hat. Nach einer Generalüberholung wurde das Fahrzeug nun nach Ungarn überführt und wird dort künftig als Gerätewagen genutzt.

Bei der offiziellen Schlüsselübergabe waren der Bürgermeister von Nadasch Ferenc Wekler, Erster Bürgermeister Christoph Böck sowie der Feuerwehrkommandant der freiwilligen Feuerwehr Unterschleißheims Andreas Hegermann und der ungarische Feuerwehrkommandant Gungl anwesend. Erster Bürgermeister Böck nutzte den Termin in Ungarn gleichzeitig, um mit den bestätigten und neu gewählten Bürgermeistern der ungarischen Kleinregion Zengöalja Gespräche über die Weiterentwicklung der Partnerschaft zu führen.