Asylbewerber in der Rupert-Egenberger-Schule Unterschleißheim

Mittwoch, 09. September 2015
Turnhalle für den Schulsport wieder verfügbar

Turnhalle für den Schulsport wieder verfügbar

 

Die etwa 100 Asylbewerber, die seit etwa drei Monaten in der Turnhalle der Rupert-Egenberger-Schule durch das Landratsamt München untergebracht wurden, sind am 04.09.2015 in eine Traglufthalle nach Neubiberg umgezogen. Damit steht die Turnhalle zum Schuljahresbeginn wieder für den Schulsport zur Verfügung.

Nach der aktuellen Quotenverteilung des Landkreises München, die sich nach der Einwohnerzahl der einzelnen Kommunen richtet, müssen aktuell in Unterschleißheim 428 Asylbewerber untergebracht werden. Nach dem jetzigen Umzug der Asylbewerber leben noch knapp 70 Asylbewerber in unserer Stadt.
Für die geplante Unterbringung von Asylbewerbern in einem Bürogebäude in der Siemensstraße hat der Erste Bürgermeister Christoph Böck im August das bereits vor einiger Zeit vom Bauausschuss in Aussicht gestellte baurechtliche Einvernehmen erteilt, damit die erforderlichen Plätze in Unterschleißheim geschaffen werden können. Nun erfolgt die baurechtliche Prüfung durch das Landratsamt, um die notwendigen Umbauarbeiten am Bürogebäude durch den Immobilieneigentümer vornehmen zu können. Wenn alles nach Plan verläuft, sollen die dortigen Unterbringungsplätze im Februar 2016 bezugsfähig sein.