Assistentin des Bürgermeisters mit künstlerischem Talent

Dienstag, 26. Februar 2013
Ausstellung "Carpe diem" im Bürgerhaus eröffnet

Ausstellung "Carpe diem" im Bürgerhaus eröffnet

Gabriela Manzl ist als Assistentin des Ersten Bürgermeisters nicht nur im Rathaus unverzichtbar, sondern inzwischen auch nicht mehr aus Unterschleißheims Künstlerkreisen wegzudenken. Im Beisein von Bürgermeister Zeitler und zahlreichen namhaften Persönlichkeiten aus der bayerischen Justiz wurde nun am 21. Februar ihre aktuelle Ausstellung "Carpe diem" im Foyer des Bürgerhauses eröffnet.

Seit 10 Jahren widmet sich Manzl neben ihrer fordernden Tätigkeit im Vorzimmer des Bürgermeisters auch der Kunst, begibt sich regelmäßig auf Malreisen nach Kroatien und nimmt an Malseminaren beim international renommierten Künstler Bernhard Vogel in Salzburg teil. Nach zahlreichen Gruppenausstellungen im In- und Ausland zeigt sie mit "Carpe diem" nun noch bis zum 17. März ihre erste Soloausstellung mit Aquarellen, die in all ihrer Farbenpracht ihren Leuchten und ihrem Leuchten die unverhohlene Schönheit und die wunderbaren positiven Seiten des  Lebens widerspiegeln.

Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Zeitler, der zur letzten Vernissage seiner Amtszeit begrüßte und sich beeindruckt vom künstlerischen Talent seiner rechten Hand im Vorzimmer zeigte, hielt Prof. Dr. Georg Vogel, renommierter Mediziner und höchst bewandert im künstlerischen Bereich, den Einführungsvortrag. Anwesend waren außerdem zahlreiche Persönlichkeiten aus der bayerischen Justiz, so auch der frühere bayerische Justizminister Hermann Leeb. Ein enger Bezug zu ihrem früheren Chef besteht nach wie vor, da der Arbeitsplatz der Künstlerin viele Jahre das bayerische Justizministerium war, bevor sie ins Unterschleißheimer Rathaus wechselte.