Asphaltarbeiten zum Abschluss der Fernwärmeverlegung - Verkehrliche Einschränkungen im Bereich Fritz-Lochmann-Straße / Lohwaldstraße / Siedlerstraße bis Kreuzung Finkenweg / Südl. Ing. Straße leider unvermeidlich

Donnerstag, 23. November 2017

Die umwelt- und klimaschonende Fernwärmeversorgung der städtischen GTU Geothermie Unterschleißheim AG wird stetig weiter ausgebaut. Den Abschluss jeder Baumaßnahme bezüglich Verlegung von Fernwärmeleitungen bilden die Asphaltarbeiten, bei denen die Oberfläche endgültig wiederhergestellt wird. Zur Optimierung der Straßenarbeiten werden in diesem Zusammenhang in den oben genannten Straßenzügen zeitgleich weiterführende Arbeiten (z. B. Straßenentwässerung) seitens der Stadt Unterschleißheim durchgeführt.

Diese Asphaltarbeiten werden ab dem 29.11.2017 im Kreuzungsbereich Alexander-Pachmann-Straße / Fritz-Lochmann-Straße begonnen und anschließend in den Bereichen Lohwaldstraße und Siedlerstraße weitergeführt und schließlich im Kreuzungsbereich Finkenweg / Südl. Ingonstädter Str. beendet. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis 20.12.2017 (verlängert) andauern.

Die Arbeiten werden in den oben genannten Straßenzügen abschnittsweise ausgeführt.

Während der o. g. Baumaßnahme ist in den jeweiligen Bauabschnitten mit Behinderungen für den Straßenverkehr zu rechnen: hierzu müssen die Fritz-Lochmann-Straße, Lohwaldstraße und Siedlerstraße für die jeweiligen Arbeiten temporär voll gesperrt werden während der Asphaltierungsarbeiten in den jeweiligen Bereichen. Die Arbeiten in den genannten Straßenzügen (Fritz-Lochmann-Straße, Lohwaldstraße und Siedlerstraße) werden zeitlich nacheinander und abschnittsweise ausgeführt, so dass die Straßenzüge nicht zur gleichen Zeit voll gesperrt werden.

Hier werden entsprechende Umleitungen während der Zeit der Baumaßnahme eingerichtet.

Während der o. g. Baumaßnahme ist daher im Bereich Fritz-Lochmann-Straße, Lohwaldstraße und Siedlerstraße  mit den beschriebenen Behinderungen für den Straßenverkehr zu rechnen. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, entsprechend mehr Zeit einzuplanen.

Im Zuge der Maßnahmen kann es im Baustellenbereich weiterhin zu arttypischen Geräuschentwicklungen kommen. Die ausführende Firma ist jedoch bemüht, die Beeinträchtigungen auf ein Mindestmaß zu beschränken und so kurz und gering wie möglich zu halten.

Stadt und GTU AG bitten alle betroffenen Anlieger und die Verkehrsteilnehmer um Verständnis und Geduld für eine umweltnützliche Maßnahme der Erneuerbaren Energieversorgung in der Klimaschutz-Kommune Unterschleißheim.