Fortbildung zur Alkoholprävention für Jugendliche

Donnerstag, 16. März 2017

Am Donnerstag, dem 09.03.2017, trafen sich die beteiligten Teams der Mittelschule, des Sonderpädagogischen Förderzentrums, der Therese-Giehse-Realschule, des Carl-Orff-Gymnasiums  und der mobilen Jugendarbeit des KJR sowie der Arbeitsbereich Jugend und Soziales  der Stadt Unterschleißheim im JugendKulturHaus Gleis1, um sich für die Umsetzungstage zur Alkoholprävention im Juli an ihren Schulen weiterzubilden und im Netzwerk den entsprechenden Austausch zu pflegen sowie viele Inputs zu erhalten.
Zwei Referenten der Aktion Jugendschutz konnten gewonnen werden und führten dabei in das Planspiel „Voll die Party“ ein. Sie lieferten wichtige Bausteine und Methoden für eine gelingende Umsetzung.
Alkohol ist das am häufigsten konsumierte Rauschmittel im Jugendalter. Es gibt eine nicht unerhebliche Gruppe, die Alkohol in riskanten Mengen trinkt.

Deshalb ist es wichtig, Jugendliche für einen risikoarmen Umgang mit Alkohol zu sensibilisieren. Zu diesem Zweck ist das Planspiel „Voll die Party“ entwickelt worden. Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass spielerische und interaktive Methoden weit besser wirken als trockene Fakten und Informationen.

Die Fortbildung befähigt die Beteiligten nun zur Durchführung des Fortbildungskonzeptes.