Arbeitskreis Prävention

Montag, 04. Mai 2009
Informativer Flyer kostenlos erhältlich

Informativer Flyer kostenlos erhältlich

Der Arbeitskreis Prävention ist voller Ideen. Von vorne links nach rechts. F. Klimpke, M. Wyschetzki, S. Ettenhuber, U. Schmid. Von hinten links nach rechts: W. Klein, P. Braun, I. Kalinowski, L. Schmid, F. Weis, Y. Gölker

Der Arbeitskreis Prävention ist voller Ideen. Von vorne links nach rechts. F. Klimpke, M. Wyschetzki, S. Ettenhuber, U. Schmid. Von hinten links nach rechts: W. Klein, P. Braun, I. Kalinowski, L. Schmid, F. Weis, Y. Gölker

In ihrer Sitzung am 22.04.09 konnten die Mitglieder des Arbeitskreises Prävention nun endlich die gemeinsam erarbeitete Konzeption und den neu gestalteten Flyer vorstellen. Seit 1993 besteht der Arbeitskreis Prävention aus dreizehn beständigen Facheinrichtungen und deren Vertreter. Mindestens fünfmal im Jahr treffen sie sich, um sich mit jugendspezifischen Themen zu befassen, diese zu diskutieren und auch öffentliche Transparenz herzustellen. Das Gremium versteht sich als Bindeglied zwischen kommunaler Politik und den Interessen Jugendlicher, dabei beziehen sich die vier Aufgabenschwerpunkte besonders auf die Bereiche Beratung, Information, Projekt- und Öffentlichkeitsarbeit. Ihr Augenmerk bei den Arbeitskreistreffen liegt dabei besonders auf den aktuellen Ereignissen, bei Veranstaltungen oder gar entstehenden Brennpunkten der Jugend, mit dem Ziel, im Vorfeld zu unterstützen oder zu intervenieren. Trotz der unterschiedlichsten Facheinrichtungen und deren Aufgabenschwerpunkte im Jugendbereich trifft Flexibilität, schnelles Vernetzen und Handeln auf jedes Mitglied zu, was die Stärke des Arbeitskreises ausmacht. Der neu gestaltete Flyer "Wir schauen hin und bewegen etwas für die Jugend in Unterschleißheim" ist in allen einschlägigen Jugendeinrichtungen, bei den Mitgliedern des Arbeitskreises, in Schulen und im Rathaus erhältlich.