Anzahl der Nichtschwimmer soll weiter reduziert werden

Donnerstag, 23. Juli 2015

Der vergangene Hauptausschuss hat sich dafür ausgesprochen, die Zahl von Nichtschwimmern unter den Kindern und Jugendlichen zu reduzieren. Als freiwillige Aufgabe der Kommune wird das Angebot von Schwimmkursen für Nichtschwimmer in Kooperation mit dem Sehbehindertenzentrum und dem Aquariush erweitert.
Um dies umzusetzen, werden noch freie Kapazitäten in der Schwimmhalle des SBZ genutzt, um zwei Kurse für Nichtschwimmer ab Herbst anzubieten. Weiterhin wird für den Schulschwimmunterricht der Grundschulen eine zusätzliche Übungsleitung gefördert, die sich vor allem auf die Nichtschwimmer konzentriert.
Ziel soll es dabei sein, die Zahl der Nichtschwimmer unter den Kindern und Jugendlichen zu reduzieren, um Badeunfällen vorzubeugen.