Anmeldung bis zum 11. April 2014 möglich

Mittwoch, 05. März 2014
Landkreis sucht Musterbeispiele für nachhaltige Energienutzung für den Tag der erneuerbaren Energien

Landkreis sucht Musterbeispiele für nachhaltige Energienutzung für den Tag der erneuerbaren Energien

Zum Jahrestag der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl werden seit 1996 Vorbilder einer nachhaltigen Energiewirtschaft präsentiert. Auch der Landkreis München beteiligt sich am bundesweiten „Tag der Erneuerbaren Energien“. Deshalb sucht das Landratsamt München auch in diesem Jahr wieder Musterbeispiele für nachhaltige Energienutzung im Landkreis München, die am Samstag, 26. April 2014, besichtigt werden können.

Energievoll dabei sein
Um das Energiebewusstsein zu fördern und um zu zeigen, dass die Energievision technisch machbar ist, sucht der Landkreis öffentliche oder private Anschauungs-Objekte, die am Tag der Erneuerbaren Energien, dem 26. April 2014, interessierten Besuchern präsentiert werden können. Dies können beispielsweise Solaranlagen für Warmwasser und zur Heizungsunterstützung, Photovoltaik-Anlagen, Bürger-Solarkraftwerke, Niedrigenergie- oder Passivhäuser, Groß-, Klein- oder Blockheizkraftwerke, Fahrzeuge mit Pflanzenöl-, Elektro-, oder Solarantrieb, Biomasse-Nutzung, Geothermie und vieles mehr sein.

Anmeldung
Interessante Objekte im Landkreis München können mit Angabe der Adresse und der Besichtigungszeit bis spätestens Freitag, 11. April 2014, unter energievision @lra-m.bayern.de oder Telefon 089/ 6221-2702 an das Landratsamt München gemeldet werden.

Unsere "Energie-Vision"
Im März 2006 hat der Kreistag einstimmig seine "Energievision" beschlossen: Der Landkreis München wird sich bis zum Jahr 2050 vollständig auf die Nutzung von regenerativer Energie umstellen. Auf konventionelle Energieträger wie Atomkraft oder Braunkohle soll komplett verzichtet werden. Der heutige Energieverbrauch soll um 60 Prozent verringert werden. Sämtliche Städte und Gemeinden des Landkreises setzen seitdem die "Energievision" mit tatkräftiger Unterstützung der Bürger um.

Landratsamt München