Am neuen Seniorenheim an der Feldstraße

Dienstag, 11. Mai 2010
Boulevard mit hoher Aufenthaltsqualität

Boulevard mit hoher Aufenthaltsqualität

Um die Erschließung des neuen Seniorenheims an der Feldstraße machte sich der Grundstücks- und Bauausschuss jüngst Gedanken. Nördlich des neuen Gebäudes, in Richtung Feldstraße, wird ein verkehrsberuhigter Weg entstehen, der primär der Erschließung des Wohnheimes, aber auch als Fuß- und Radweg dem östlich angrenzenden Neubaugebiet dienen wird. Er wird eine ganz besonders hohe Aufenthaltsqualität erhalten. Nicht nur Bäume und viele Sitzbänke werden dieses rund 120 Meter lange Straßenstück zieren. Auch ein schon im ursprünglichen Wettbewerb vorgesehener Wasserlauf soll realisiert werden. Damit erhält diese Allee, die außer von Taxis und Krankentransporten zum Seniorenheim nicht von Autos befahren werden darf, den Charakter eines Boulevards. Gerade natürlich für die Senioren wird er eine attraktive Freifläche sein, die zum Aufenthalt und Flanieren im Freien einlädt. Wie der Wasserlauf konkret aussehen wird, soll in der Detailplanung noch untersucht werden. Es wird wohl ein relativ schmaler Bachlauf entstehen ? im Prinzip ähnlich wie ein sehr langgezogener Brunnen. Angedacht ist auch, dass das Wasser mittels einer Solarpumpe bewegt wird. Auf alle Fälle hat Wasser für diejenigen, die sich hier aufhalten werden, eine erfrischende und zugleich angenehm entspannende, aber auch vitalisierende Wirkung. Alle Kosten, die über das normal übliche Maß einer normierten Erschließung hinausgehen, wird die Stadt zusätzlich zu ihrem Erschließungsanteil gegenüber dem Bauträger als Erschließungsnehmer übernehmen. Darunter fallen die Kosten für die Bänke und vor allem für den Wasserlauf. Insgesamt kostet dieses Straßenstück rund 760.000 Euro. Der Hauptausschuss hat den überplanmäßigen Kosten für den ersten Bauabschnitt im Bereich des Seniorenheimes bereits zugestimmt.