Altbürgermeister Rolf Zeitler zum Ehrenbürger ernannt

Mittwoch, 22. Januar 2014
Erster Neujahrsempfang mit Bürgermeister Christoph Böck

Erster Neujahrsempfang mit Bürgermeister Christoph Böck

Bürgermeister Christoph Böck ernennt Altbürgermeister Rolf Zeitler zum Ehrenbürger der Stadt Unterschleißheim

Ein kaum dagewesener Andrang herrschte mit über 900 Gästen beim diesjährigen Neujahrsempfang der Stadt Unterschleißheim vergangene Woche. Schließlich handelte es sich auch nicht um einen gewöhnlichen Neujahrsempfang, war es doch der erste mit Christoph Böck als Erstem Bürgermeister. Und als besonderer Höhepunkt und äußerst seltenes Ereignis wurde Altbürgermeister Rolf Zeitler im Rahmen des Neujahrsempfangs von ihm zum Ehrenbürger der Stadt Unterschleißheim ernannt.
Rund 950 Gäste aus Politik und Wirtschaft, Kirchen, Kultur  und Medien, Vereinen, Organisationen und Verbänden waren der Einladung von Bürgermeister Christoph Böck gefolgt und erwarteten gespannt seine teils humorvolle und kurzweilige Neujahrsansprache.
„Ich weiß nicht wie es Ihnen geht, aber ich bin schon gespannt auf den ersten Neujahrsempfang mit mir als Bürgermeister“, so Christoph Böck zu Beginn seiner Rede scherzhaft.
Er gab einen Ausblick, welche wichtigen Maßnahmen in der Stadt Unterschleißheim im Jahr 2014 anstehen werden, so zum Beispiel der weitere kinder- und familienfreundliche Ausbau von Kinderbetreuungsplätzen durch die kurz bevorstehende Fertigstellung des 6. Kinderhauses an der Südl. Ingolstädter Straße sowie die Erweiterung des Kinderhauses Champini im Sportpark.
Sehr erfreulich sei auch die für Herbst geplante Fertigstellung der neuen Fach-/Berufsoberschule in Unterschleißheim  mit der für den Unterschleißheim Vereinssport dann zur Verfügung stehenden bundesligatauglichen Dreifachsporthalle, die auch neue Heimstätte der Volleyballmannschaften des SV Lohhof wird.
Besonders positiv bewertete Böck auch die nun im Frühjahr anstehende Realisierung des Einheimischenmodells im Wohnbaugebiet nördlich der Neufahrner Straße in Lohhof-Süd, mit dem sich Unterschleißheimer Familien mit Kindern den Traum vom Eigenheim erfüllen können. 
Und nicht zuletzt zählte er den in Kürze anstehende Baubeginn der schon seit Jahrzehnten diskutierten Straßenunterführung am Bahnübergang Haupt-/Bezirksstraße zu den Meilensteinen, die im neuen Jahr anstehen.
„Der beste Weg, die Zukunft vorauszusagen, ist, sie zu gestalten“ zitierte der Bürgermeister Willy Brandt und warb für die engagierte Fortsetzung bekannter Unterschleißheimer Tugenden verbunden mit seinem Dank an alle Vertreter aus Vereinen, Verbänden und Organisationen für ihr ehrenamtliches Engagement in der Stadt.
Sehr gefreut hatte ihn die vom Stadtrat unisono mitgetragene Stärkung der Bürgerbeteiligung und Transparenz der Stadtverwaltung, für die er sich eingesetzt hatte, und verwies dabei auf die erst vor wenigen Tagen erfolgte Freischaltung des Bürgerinformationssystems auf der Homepage der Stadt und die demnächst anstehende Bürgerversammlung zum Thema Verkehr Lohhof-Süd.
 
Als Höhepunkt des Abends stand die Ernennung Altbürgermeister Zeitlers zum Ehrenbürger der Stadt Unterschleißheim an. In seiner Laudatio würdigte Christoph Böck Altbürgermeister Zeitler für seine Verdienste um Unterschleißheim und überreichte ihm im Anschluss die Ehrenbürgerurkunde. Mit Pfarrer Josef Sauer war vor 24 Jahren der letzte Ehrenbürger der Stadt ernannt worden. „Mit Dir, lieber Rolf, haben wir nun zweifelsohne einen würdigen Nachfolger gefunden“, so Böck. Rolf Zeitler zeigte sich in seiner Dankesrede bewegt ob der ihm zuteil gewordenen Ehre und verriet, dass ihm auch privat bald  eine neue Rolle zukommen wird - seine Frau Monika und er werden Großeltern.
Mit einer Überraschung wartete im Anschluss die Schützenkompanie Unterschleißheim auf, die Zeitler zu einem Ehrensalut abholte. Danach stand der rundum gelungene Abend im Zeichen guter Gespräche und kulinarischer Genüsse.