Alles unter einem Dach

Dienstag, 07. April 2009
Neues vhs-Seminarzentrum an der Landshuter Straße eingeweiht

Neues vhs-Seminarzentrum an der Landshuter Straße eingeweiht

Freudige Gesichter bei der Einweihung: Der neue vhs-Direktor, Dr. Lothar Stetz, Erster Bürgermeister Rolf Zeitler, der langjährige Leiter der vhs, Herbert Becke, und die Geschäftsstellenleiterin von Unterschleißheim, Herta Riedhammer (v.l.n.r.).

Freudige Gesichter bei der Einweihung: Der neue vhs-Direktor, Dr. Lothar Stetz, Erster Bürgermeister Rolf Zeitler, der langjährige Leiter der vhs, Herbert Becke, und die Geschäftsstellenleiterin von Unterschleißheim, Herta Riedhammer (v.l.n.r.).

Die neuen Räume der Volkshochschule an der Landshuter Straße wurden Ende März eingeweiht. Mit einem Tag der offenen Tür, der ein vielfältiges Rahmenprogramm bot, wurden der Öffentlichkeit die neu angemieteten und umgebauten Räumlichkeiten präsentiert.
Bei der offiziellen Feier lobte Erster Bürgermeister Zeitler alle, die an der Erweiterung maßgeblich beteiligt waren. Zum einen war das natürlich der Wegbereiter und Motor dieses Vorhabens, der langjährige Leiter der vhs, Herbert Becke. Zum anderen der Stadtrat, der nicht nur dem Umbau mit Kosten von rund 300.000 Euro zustimmte, sondern auch die Kostenübernahme der zusätzlichen Miete beschloss. Auch die gelungene Kooperation mit dem Vermieter, das gesamte vhs-Team, das den Umzug und die Feier perfekt organisierte, waren wesentlich an dem guten Gesamtergebnis beteiligt. Von ursprünglich 420 vergrößert sich das Flächenangebot der vhs in der Landshuter Straße auf rund 1.700 Quadratmeter. Damit können auch neue, zusätzliche Kurse angeboten werden, die es bislang noch nicht gab. So wird zukünftig der Bereich der beruflichen Bildung verstärkt im Programm zu finden sein. Das ganz große Plus: Es müssen zukünftig keine Kurse mehr in Klassenzimmern stattfinden, deren Mobiliar nicht den ergonomischen Anforderungen für die Erwachsenenbildung entsprach. In der Landshuter Straße gibt es helle, lichtdurchflutete Räume, die auch Platz für Werkstätten, Mal- und Bastelkurse bieten. Ein Gymnastik- und Entspannungsraum und eine einladende Theke im Empfangsraum vervollständigen das freundliche und großzügige Platzangebot. Auch konnte eine große Lücke geschlossen werden: Die vhs verfügt nun über einen Vortragsraum für rund 100 Personen, den es bisher nicht gab. Es sind also nicht nur mehr Flächen, sondern damit auch mehr Qualität und zusätzliche Serviceleistungen möglich. Die vhs bietet damit den Bürgerinnen und Bürgern Unterschleißheims ein breitgefächertes Angebot und kann ihren Auftrag als Institution der Erwachsenenbildung in den neuen Räumen noch attraktiver gestalten und ausbauen.