Alles drehte sich um die Sonne

Dienstag, 15. Juni 2010
"Woche der Sonne" gut besucht

"Woche der Sonne" gut besucht

Im Mai hat die Stadt Unterschleißheim die Initiative "Woche der Sonne" gestartet. Ziel war es, das öffentliche Interesse für die Solarenergie zu steigern und allen Interessierten die Gelegenheit zu geben, sich vor Ort über die Möglichkeiten der Nutzung der Sonnenenergie und die Chancen einer regionalen Energieversorgung zu informieren. Das haben viele Interessierte getan und sie konnten sich aus zahlreichen Vorträgen Anregungen und Tipps holen. "Nutzen und Praxis der Solartechnik" stellte der Geschäftsführer des bayerischen Landesverbandes der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie, Hartmut Will, vor. Er referierte über die Themen Energiegewinne durch Photovoltaik und Solarthermie, finanzieller Nutzen und Amortisationszeit, Anlageplanung, Erzielung optimaler Erträge und Einsparungsmöglichkeiten von CO2-Emissionen. "Atomkraft als Brücke? Solarenergie als Chance" war der Titel eines weiteren Vortrages. Es ging dabei um die Kernenergienutzung und die Laufzeitverlängerung der deutschen Kernkraftwerke. Der Referent, Eugen Kuntze, ist als Mitglied des Arbeitskreises Klimaschutz im Bund Naturschutz in Bayern seit langem mit diesem Thema befasst. Auf die Frage: "Wie werde ich Solarstromerzeuger" gab er in seinem zweiten Beitrag Auskunft. Frau Heide Schmidt-Schuh vom Arbeitskreis Energie des Bund Naturschutz stellte in ihrem Vortrag das Thema der Erzeugung von Biomasse mittels Energiepflanzen vor. Dem Wunsch vieler Besucher, auch in Zukunft weitere Veranstaltungen dieser Art anzubieten, wird die Stadt gerne nachkommen. Wir informieren Sie natürlich rechtzeitig über geplante Aktivitäten.
Die Stadt unterstützt und initiiert als vorbildliche Umwelt- und Klimaschutzkommune derartige Veranstaltungen mit großem Engagement.