Alkoholprävention in Unterschleißheim

Donnerstag, 30. Juli 2015

Am Mittwoch, den 22.07.2015, lud der Arbeitsbereich Jugend & Soziales die Stadt Unterschleißheim zum Kinofilm „Dunkle Tage“ ins Capitol Kino Lohhof ein.
Der Film von Margarete von Trotta wurde im Rahmen der Alkoholprävention der Stadt Unterschleißheim mit der Selbsthilfegruppe Kreuzbund e.V. und den beteiligten Schulen für Erwachsene gezeigt.
Die Geschichte einer alkoholkranken Mutter aus der Sicht ihrer noch minderjährigen Tochter beeindruckte die ca. 50 Kinobesucher sehr, die sich im Anschluss noch am Infostand des Kreuzbundes austauschen konnten.
An diesem Abend wurde Herr Werner Bannert vom Kreuzbund e.V. für seine bisherige direkte Arbeit in den Schulklassen gewürdigt und zugleich wunschgemäß altersbedingt aus seiner ehrenamtlichen Umsetzungsarbeit in den einzelnen Schulklassen in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.
Die Darstellung der eigenen Lebensgeschichte und seine authentische offene Art, über die Alkoholproblematik zu sprechen, beeindruckte die Schüler und Schülerinnen immer am meisten.
Das Thema „Alkoholkrankheit“ aus der Tabuzone zu holen und über das Krankheitsbild offen zu reden, bleibt nach wie vor eine große Herausforderung und Herzensangelegenheit.
Herr Bannert steht im Rahmen seiner Kreuzbundtätigkeit der Stadt und damit auch unseren Bürgern und Bürgerinnen nach wie vor als kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung.

Wer den Film verpasst hat, kann diesen am Donnerstag, den 26.11.2015, um 19.00 Uhr gerne im JugendKulturHaus Gleis1, Hollener Weg 1 in Unterschleißheim noch sehen.