ADFC Fahrradklimatest 2016 - Sonnige Aussichten für Fahrradfahrer in Unterschleißheim

Donnerstag, 01. Juni 2017

Beim ADFC Fahrradklimatest kann sich Unterschleißheim im Vergleich zum letzten Test deutlich verbessern. Besonders zufrieden sind die Teilnehmer mit der großen Verbreitung des Fahrradfahrens durch alle Bevölkerungsgruppen.

Das Fahrradklima in Unterschleißheim wird immer freundlicher. Das hat der ADFC Fahrradklimatest 2016 ergeben. Hier konnte sich die Stadt in der Gesamtbewertung von 3,53 auf 3,3 steigern. Im Vergleich mit anderen Städten unter 50.000 Einwohnern bedeutet das bundesweit Rang 63 von 364. 2014 lag Unterschleißheim noch auf dem 114. Rang. Besonders angetan hat es den Teilnehmern der Studie die gute Erreichbarkeit aller Ziele mit dem Fahrrad sowie die Verbreitung des Radfahrens durch alle Bevölkerungsgruppen. Dies könnte auch aus der guten Werbung der Stadt für das Radfahren resultieren, die im Vergleich zu anderen Städten besonders positiv bewertet wird. Größter Kritikpunkt ist bisher die mangelnde Verfügbarkeit öffentlicher Fahrräder, die mit der Note 5,1 bewertet wurde. Hier ist aber mit der Einführung des MVG Mietrad-Systems in Unterschleißheim bereits eine Lösung in Sicht.

Insgesamt bewerten 52 der 79 Teilnehmer das Radfahren in Unterschleißheim eher als Spaß (Noten 1 und 2), nur 16 geben die Noten 5 oder 6 und bezeichnen das Radfahren damit als Stress.
Die Stadt Unterschleißheim freut sich sehr, dass die Maßnahmen im Sinne einer fahrradfreundlichen Kommune von der Bevölkerung so gut aufgenommen werden. Dies ist für die Stadt auch Ansporn, in ihren Bestrebungen für eine kontinuierliche Optimierung des Fahrradverkehrs in Unterschleißheim weiter zielstrebig voranzuschreiten.

Alle Ergebnisse des Tests können online unter http://www.fahrradklima-test.de/ eingesehen werden.