ADFC-Fahrradklima-Test - Machen Sie mit!

Donnerstag, 20. Oktober 2016

Bis Ende November läuft die Umfrage zum ADFC-Fahrradklima-Test 2016. Der Fahrrad-Club ruft wieder hunderttausende Radfahrerinnen und Radfahrer bundesweit dazu auf, die Fahrradfreundlichkeit von Städten und Gemeinden zu bewerten. Um auswertbare Ergebnisse zu erhalten, benötigt die Stadt noch mehr ausgefüllte Fragebögen.

Die Ergebnisse der Umfrage dienen dazu, das Radfahren noch attraktiver und sicherer zu machen, um damit mehr Menschen zum Umstieg auf das Fahrrad zu motivieren. Alle, die mitmachen, können bei dieser Gelegenheit äußern, was sie über die Fahrradfreundlichkeit unserer Stadt denken. Bereits 2014 hat sich Unterschleißheim an dieser Aktion beteiligt und ein sehr gutes Ergebnis erzielt. In der Größenklasse von Städten bis 50.000 Einwohnern belegte Unterschleißheim im Bundesvergleich den Platz 114 von 292. Im bayerischen Vergleich platzierte sich unsere Stadt auf dem 16. Rang von 42.

Macht Radfahren in Unterschleißheim Spaß oder Stress?
Der Klima-Test findet alle zwei Jahre statt. Auch heuer werden in der Online-Umfrage 27 Fragen zur Fahrradfreundlichkeit gestellt - beispielsweise, ob das Radfahren in der Stadt Spaß oder Stress bedeutet, ob die Radwege von Falschparkern freigehalten und im Winter geräumt werden und ob sich das Radfahren insgesamt sicher anfühlt.

Ab 1. September bewerten!
Die Umfrage findet zwischen 1. September und 30. November 2016 über die Internetseite www.fahrradklima-test.de statt. Die Ergebnisse werden im Frühjahr 2017 präsentiert. Ausgezeichnet werden die fahrradfreundlichsten Städte und Gemeinden nach vier Einwohner-Größenklassen sowie diejenigen Städte, die seit der letzten Befragung am stärksten aufgeholt haben.

Förderung durch Bundesverkehrsministerium
Der ADFC-Fahrradklima-Test ist die größte Befragung zum Radfahrklima weltweit und findet in diesem Jahr zum siebten Mal statt. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) fördert den ADFC-Fahrradklima-Test 2016 aus Mitteln zur Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans (NRVP) mit rund 150.000 Euro.

Auch auf Facebook und Twitter
Neuigkeiten zum ADFC-Fahrradklima-Test postet der ADFC auf Twitter und Facebook unter #fkt16 und #radklima. Radbegeisterte werden gebeten, die Informationen weiter zu verbreiten. Der Test wird umso aussagekräftiger, je mehr Menschen mitmachen.