Achtung! Geringfügige Änderungen bei der Baustellenabwicklung

Donnerstag, 23. August 2012
Sanierung Tiefgarage Rathausplatz beginnt am 3. September

Sanierung Tiefgarage Rathausplatz beginnt am 3. September


Am 3. September fällt nun der Startschuss für die angekündigte notwendige Sanierung der in die Jahre gekommenen Tiefgarage am Rathausplatz. Warum dies nötig ist, was neu sein wird und mit welchen Einschränkungen vorübergehend zu rechnen ist, darüber informiert Sie im Folgenden rechtzeitig Ihre Stadtverwaltung.

12 Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um die Sanierung der Tiefgarage Rathausplatz:

1. Warum wird die Tiefgarage saniert?
Die Tiefgarage war Mitte der Achtzigerjahre des letzten Jahrhunderts mit der Eröffnung des damals neuen Ortszentrums als hochmoderne Einrichtung in Betrieb gegangen. Mit 119 Stellplätzen dient sie nicht nur Besuchern des Rat- und Bürgerhauses als Parkplatz, sondern auch den Patienten und Kunden des Ärztehauses und der zahlreichen Geschäfte am Rathausplatz.
Nach fast 30 Jahren ist sie allerdings in die Jahre gekommen. Streusalzhaltiges Wasser, das mit den Pkws und über Undichtigkeiten in der Garagendecke eingedrungen ist, hat über die Jahre die Betonsäulen nachhaltig geschädigt, so dass zwar die Standsicherheit bislang gewährleistet ist, aber eine Instandsetzung nun notwendig ist.

2. Warum wird erst jetzt saniert?
Die Stadt vertrat aufgrund eines Rechtsgutachtens den Standpunkt, dass nicht sie alleine, sondern auch die angrenzenden Eigentümergemeinschaften, die die Tiefgarage vertraglich mitbenutzen, sich im Verhältnis zu einem festgelegten Stellplatzschlüssel anteilig an den Kosten zu beteiligen hätten. Deshalb wollte sie vor Sanierungsbeginn die notwendige Rechtsklarheit haben, wodurch schließlich der Ausgang  eines über drei Jahre andauernden gerichtlichen Rechtsstreits abgewartet werden musste, der erst Ende Dezember 2011 zu Gunsten der Anlieger entschieden wurde. Demnach muss die Stadt für die anstehende Sanierung alleine aufkommen und investiert in die Maßnahme nun rund 4 Millionen Euro insgesamt.     

3. Welche Sanierungsarbeiten werden genau vorgenommen?
In der Tiefgarage erfolgt eine abschnittsweise Bausanierung an den teils korrodierten Stützpfeilern und Sockelbereichen sowie Seitenwänden mit Einbau eines Gefällebereiches in der Bodenplatte, um das eingetretene Wasser sammeln und abführen zu können. Zudem muss eine Neuabdichtung des Deckenbereiches gegen eindringendes Oberflächenwasser vorgenommen werden.

4. Was ist noch betroffen?
Zur Sanierung der undichten Garagendecke muss auch der Rathausplatz oberirdisch aufgegraben werden, um eine komplette Abdichtung erreichen zu können. Daher hat die Baumaßnahme auch auf den oberhalb der Garage liegenden Rathausplatz Auswirkungen. Alle dort befindlichen Einrichtungen sind grundsätzlich erreichbar, zum Teil jedoch mit Umwegen. Im ersten Bauabschnitt werden Bänke und Lampen entfernt. Der Schaukasten und die Fahrradständer am Haupteingang des Rathauses müssen ebenfalls weichen. Auch die Terrasse des Restaurants "Culinariush" bleibt geschlossen. Zudem müssen Bäume und Sträucher entfernt werden. Gewisse Einschränkungen in der Begehbarkeit des Rathausplatzes sind daher leider unvermeidbar.

5. Wann wird saniert?
Die Sanierung erfolgt in hintereinander liegenden Bauabschnitten, um zumindest eine teilweise Nutzungsmöglichkeit der Parkplätze gewährleisten zu können und während der gesamten Bauzeit Rettungswege sicherzustellen. Deshalb zieht sich der Gesamtzeitraum länger hin. Baubeginn ist am Montag, 3. September, die erste Bauphase wird voraussichtlich Mitte Dezember diesen Jahres beendet sein. Die zweite Bauphase ist von 25. Februar bis 27. September 2013 vorgesehen und die dritte Bauphase von 10. Juni bis 18. Oktober 2013. Über die Details der folgenden Bauphasen  werden wir zu gegebener Zeit gesondert informieren.

6. Was ist nach der Sanierung neu?
Voraussichtlich im Oktober 2013 wird die umfassende Sanierung der öffentlichen Tiefgarage abgeschlossen sein. Die entstandenen Korrosionsschäden werden dann behoben sein, das Bauwerk wird auf dem neuesten Stand der Technik und behindertengerecht ausgebaut sein. Dem Autofahrer stehen dann moderne und großzügige Parkmöglichkeiten mit energiesparender Beleuchtung zur Verfügung, zudem werden mehrere Elektro-Tankstellen einerseits für die Förderung der klima- und umweltschonenden Elektromobilität, andererseits für Komfort sorgen.

7. Was ist während der Sanierung noch möglich?
Tiefgarage: Grundsätzlich ist es möglich, die Tiefgarage in dem gerade nicht zur Sanierung anstehenden Teilbereich zu nutzen, das Parkangebot ist jedoch stark eingeschränkt und durch den entstehenden Baustaub sind Verunreinigungen am Fahrzeug nicht auszuschließen. Die dann noch verfügbaren Parkplätze können über die Tiefgarage "IAZ" erreicht werden. Der Zugang von der Garage zum Ärztehaus ist wie gewohnt möglich. Ebenso ist das Rathaus direkt von der Tiefgarage erreichbar.
Selbstverständlich werden entsprechende Beschilderungen alle Nutzer über die Baumaßnahme, Sperrungen und Alternativrouten informieren.
Rathausplatz: Alle Geschäfte, Ärztehaus, IAZ, Post, Rathaus, Stadtbibliothek, Restaurant "Culinariush", Apotheke und Banken sind erreichbar. Sie werden zum Teil allerdings nicht wie bisher auf direktem Weg, sondern über einen Umweg zugänglich sein. An allen Zugängen zum Rathausplatz werden Infotafeln mögliche Alternativwege aufzeigen.

8. Mit welchen Einschränkungen ist zu rechnen?
Tiefgarage: Die Hauptzufahrt zur Tiefgarage ist gesperrt, jedoch über die separate Einfahrt zur IAZ-Garage und direkte Verbindung von dort erreichbar. Ein Großteil der Parkplätze ist nicht nutzbar, die abgesperrten Parkbereiche sind aber entsprechend gekennzeichnet. Zudem kann die Tiefgarage  nicht über den Freitreppen-Zugang am Restaurant "Culinariush" verlassen oder betreten werden.

Rathausplatz: Für Fußgänger und Radfahrer ist der Zugang zum Rathausplatz aus Richtung St.-Benedikt-Straße am Hotel vorbei und vom Robert-Koch-Weg/Raiffeisenstraße möglich. Die Zugänge von der Le-Crès-Brücke im Bereich Post und vom S-Bahnhof kommend (erst ab Gebäudekante IAZ zum Rathausplatz) sind allerdings gesperrt. Während der Öffnungszeiten ist jedoch aus Richtung Bahnhof der Rathausplatz über den Durchgang durch das IAZ auf Höhe der Post erreichbar. Der Fuß- und Radweg entlang des Robert-Koch-Weges zur S-Bahn ist uneingeschränkt nutzbar. Der barrierefreie Zugang zur S-Bahn erfolgt über den Fußweg, der parallel zur Robert-Schuman-Straße/ Le-Crés-Brücke verläuft. Die Stadtbibliothek und der Ticket Shop sind nur über das Rathausfoyer erreichbar. Der Lieferverkehr kann nur über den Robert-Koch-Weg und den Zufahrtsweg parallel zur S-Bahn in Richtung Hotel "Star Inn" abgewickelt werden. Auch wenn es für den Lieferverkehr bislang noch andere Zufahrtsmöglichkeiten gab, entspricht diese Vorgehensweise der eigentlichen Regelung, die im geltenden Bebauungsplan festgesetzt ist.

9. Wo kann man sonst noch parken?
Ein großer Alternativparkplatz wird in fußläufiger Nähe zur Verfügung stehen. Genaue Details werden noch rechtzeitig gesondert bekannt gegeben.
Trotzdem  wird das Parkangebot eingeschränkt sein. Deshalb bittet die Stadt alle Besucher, wenn irgend möglich, zu Fuß zu gehen, auf öffentliche Verkehrsmittel oder das Fahrrad umzusteigen.

10. Findet der Wochenmarkt noch statt?
Der Wochenmarkt findet während des 1. Bauabschnitts wie gewohnt weiter auf dem Rathausplatz statt. Allerdings können sich aus Platzgründen minimale Standplatzverschiebungen ergeben.

11. Was noch?
Die Stadt versucht in Zusammenarbeit mit der beauftragten Baufirma, die Beeinträchtigungen durch die Bauarbeiten so gering wie möglich zu halten. Weil die Sicherheit der Benutzer des Rathausplatzes oberste Priorität hat, können Behinderungen aber nicht gänzlich vermieden werden. Deshalb bitten wir alle Besucher, Eigentümer, Anwohner, Lieferanten und Mieter um Verständnis für die Baumaßnahme und die damit verbundenen Unannehmlichkeiten.
Die Stadt Unterschleißheim weist zudem darauf hin, dass während der gesamten Bauzeit mit Einschränkungen auch in der näheren Umgebung der Baustelle und in den benachbarten Straßen und Plätzen zu rechnen ist und bittet auch dafür um Ihr Verständnis.

12. Wohin kann ich mich wenden, wenn ich Fragen habe?
Rufen Sie an oder schicken Sie uns eine Mail. Wir versuchen, so schnell wie möglich zu helfen.
Telefon: 089-31009-182
E-Mail: tiefgarage @ush.bayern.de

Ihre Stadt Unterschleißheim

Plan Rathausplatz