Abschlussfeier der FOS/BOS Unterschleißheim - Über 400 mal Abitur in der FOS/BOS

Donnerstag, 13. Juli 2017

In der FOS/BOS Unterschleißheim wurden am Freitag, den 07.07.2017, die diesjährigen Absolventinnen und Absolventen feierlich verabschiedet. Dabei musste wie schon im Vorjahr der Jahrgang auf zwei Feiern aufgeteilt werden. Denn wieder gab es einen erheblichen Anstieg bei der Zahl der Schulabgänger, die sich 2016 schon auf 292 fast verdoppelt hatte. 415 Zeugnisse waren es dann in diesem Jahr, die an den erfolgreichen dritten Abschlussjahrgang verteilt wurden. 297 Schülerinnen und Schüler aus der 12. Klasse der FOS erhielten ihr Fachabitur ebenso wie 33 Absolventinnen und Absolventen aus der BOS. Dazu gab es 85 mal das allgemeine Abitur für die 13. Klasse der FOS.

Erster Bürgermeister Christoph Böck, der bei der ersten Veranstaltung als Redner auftrat, orientierte sich an dem Refrain des Songs „Bis hier und noch weiter“ von Adel Tawil und nutzte dies, um den Absolventinnen und Absolventen zu ihren Errungenschaften zu gratulieren, ihnen aber auch noch einige guten Wünsche für ihren weiteren Weg mitzugeben. Außer Böck gaben auch Schulleiter Ulrich Troll, Elternbeirat Gerhard Gotterbarm, Dr. Dieter Schlögl, der Fachschaftsleiter Physik sowie Marion Prechtl und Johanna Wolkenfuß von der Schülermitverantwortung den frisch gebackenen Abiturienten Ihre guten Wünsche mit auf den Weg. Bei der zweiten Veranstaltung am Nachmittag sprach zudem auch der stellvertretende Landrat Jörg Scholler.

Die beste Gesamtnote im allgemeinen Abitur konnte mit 1,43 Tanja Hubrich aus der Fachrichtung Gestaltung vorweisen. Die Bestwerte in den anderen Zweigen erzielten Sandra Decker (Wirtschaft, 1,5) Alexandra Käßl (Sozialwesen, 1,54) und Maximilian Bachmeier (Technik, 1,81). Am besten im Fachabitur der Fachoberschule schnitt Julia Burglechner aus der Ausbildungsrichtung Sozialwesen mit 1,3 ab. Das beste Fachabitur der Berufsoberschule erreichten Tamara Rudzki und Patrick Fraider, beide aus dem Wirtschaftszweig mit 1,96.