Abend der Städtepartnerschaften im Zeichen der Freundschaft

Donnerstag, 23. Juli 2015

Auf die Freundschaft: Erster Bürgermeister Christoph Böck feiert mit allen drei Städtepartnern einen Abend der Freundschaften

Am Stadtfest 2015 feierten die letzten Tage nicht nur tausende Unterschleißheimerinnen und Unterschleißheimer und nutzen die zahlreichen Angebote quer durch den ganzen Ort, sondern auch die Partnerstädte unserer Stadt durften das "Fest des Jahres" miterleben und mit ihren musikalischen und kulturellen Beiträgen untermalen.

Die Abordnung aus Le Crés wurde von der Musikgruppe „La Quinte Sauvage“ begleitet, die genauso wie die deutsch-ungarische Folklore-Tanzgruppe aus Zengöalja am Samstag beim Stadtfest mit ihren Auftritten am Rathausplatz und der Bezirksstraße internationalen kulturellen Flair im Stadtgebiet verbreitete.

Zum Abschluss der Besuchstage und aus Anlass des 25-jährigen Jubiläums der Freundschaft und Partnerschaft mit der Stadt Lucka fand ein Abend der Städtepartnerschaften im Bürgerhaus statt. Seit 25 Jahren verbindet Unterschleißheim und Lucka eine städtepartnerschaftliche Freundschaft. Was 1990 besiegelt wurde und zu diesem Zeitpunkt ihrer Entstehung keineswegs selbstverständlich war, wurde im Laufe der Jahre zu einer lebendigen Partnerschaft in vielen Lebensbereichen. Vor allem Veranstaltungen mit kulturellem, sportlichem und wirtschaftlichem Inhalt bereicherten die Partnerschaft Jahr für Jahr. Highlights waren ohne Zweifel unter anderem die 700 Jahrfeier der Schlacht bei Lucka oder das 20-jährige Jubiläum im Rahmen einer internationalen Kunstausstellung.

Erster Bürgermeister Christoph Böck und Bürgermeisterin Kathrin Backmann-Eichhorn hatten aber nicht nur Erinnerungen an die vergangenen 25 Jahre, sondern nutzten den Abend der Städtepartnerschaften und der Jubiläumsfeier, um sich darüber zu verständigen, wie die Partnerschaft weiterhin gepflegt werden soll. Erster Bürgermeister Christoph Böck überreichte zur Besiegelung der Freundschaft der Abordnung aus Lucka einen gravierten Glasaward.

Es konnte aber nicht nur das erfolgreiche Bestehen mit Lucka gefeiert werden. Auch die Partnerschaft mit Zengöalja gewann neue Mitgliedsgemeinden. Nach einer kleiner Auszeit sind fünf Kommunen zurückgekommen. Grund genung in der Feierstunde eine neue Urkunde mit den Namen aller Kommunen, 21 mit Unterschleißheim, zu unterzeichnen.
 
Mit diesem besonderen Festakt war der Abend der Partnerschaftsfreunde aber noch nicht zu Ende. Präsidentin Christine Hupf und Vize-Präsidentin Regina Gruber durften noch den französischen Chor „La Quinte Sauvage“ auf die Bühne einladen. Die flotten Tanzeinlagen der ungarischen Tanzgruppe, zusammen mit den Siebenbürger Sachsen und dem Unterschleißheimer Faschingsverein rundeten den internationalen Festabend ab, welcher durch die Teilnahme aller drei Städtepartner und deren Freunde aus Unterschleißheim zusätzliche Bedeutung gewann. Ein lebendiges Beispiel dafür, dass europäische Verbundenheit Realität werden kann.