66. Lohhofer Volksfest - Stadt passt Sicherheitsvorkehrungen an

Donnerstag, 18. Mai 2017

Seit mehreren Jahren stellt die Stadt Unterschleißheim in Zusammenarbeit mit der Polizei ein Sicherheitskonzept für das Volksfest auf. Nach Einschätzung der Polizei hat sich die allgemeine Gefährdungslage für das hiesige Volksfest deutlich verändert, wenngleich keinerlei konkrete Hinweise vorliegen.

Aufgrund der Empfehlung der Polizei wird das Volksfestgelände rein vorsorglich eingezäunt und verstärkte Personenkontrollen werden für die beiden Zugänge vom Münchner Ring und der Stadionstraße veranlasst. Zudem wird es untersagt sein, Rucksäcke auf das Veranstaltungsgelände mitzubringen. Taschen und Rucksäcke mit einem Fassungsvermögen von mehr als drei Litern werden in einem bereitgestellten Container am Münchner Ring aufbewahrt. Kinderwägen sind selbstverständlich erlaubt, werden aber auch kontrolliert.  Im Bereich der Zufahrt werden geeignete Zufahrtshindernisse errichtet, um die unkontrollierte Einfahrt von Fahrzeugen zu unterbinden. Darüber hinaus wird der Sicherheitsdienst auch für die Nachtstunden nach Ende des Volksfestbetriebes tätig.
Mit diesen Maßnahmen möchte die Stadt für alle Besucher einen friedlichen und sicheren Aufenthalt auf dem 66. Lohhofer Volksfest sicherstellen. Für die zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen hat der Hauptausschuss 20.000 Euro bereitgestellt.

Die Stadt bittet um Verständnis für diese Maßnahmen, die letztlich der Sicherheit und dem Schutz aller Volksfestbesucher dienen. Der Feierstimmung wird dies sicherlich keinen Abbruch tun, wenn man ein gutes Gefühl der Sicherheit hat. Vorsorge tut ja bekanntlich immer gut!

 

verweis