60-jähriges Jubiläum

Dienstag, 07. April 2009
Heimatabend der Sudetendeutschen Landsmannschaft begeisterte zahlreiche Besucher

Heimatabend der Sudetendeutschen Landsmannschaft begeisterte zahlreiche Besucher

Anlässlich des 60. Gründungsjubliläums der Sudetendeutschen Landsmannschaft lud diese in das Unterschleißheimer Bürgerhaus ein, um dort einen Heimatabend zu veranstalten. In seiner Rede betonte Erster Bürgermeister Rolf Zeitler im vollbesetzten Saal die Verbundenheit mit der Sudetendeutschen Volksgruppe und sagte: "Über 60 Jahre ist es nunmehr her, dass die Deutschen aus dem Sudetenland ihre geliebte Heimat verlassen mussten. In dieser schwierigen Situation fanden sie Aufnahme auch bei uns in Unterschleißheim und in Lohhof. Und sie begannen, sich hier einzuleben und eine neue Heimat aufzubauen. Damals war ein Drittel unserer Bevölkerung Heimatvertriebene."
Der Landes- und Bundesvorsitzende der Sudetendeutschen Landsmannschaft, Franz Pany, ging auf die schwierige Lage der vertriebenen Sudetendeutschen vor 64 Jahren ein. Er forderte Gerechtigkeit ein und verstand die Sudetendeutschen als wichtigen Teil der europäischen Integration.
Mit den Sudetendeutschen feierten aber auch der Heimat- und Trachtenverein "Die Würmbachtaler", die Nachbarschaft der Siebenbürger Sachsen, die Tanzlmusi der Unterschleißheimer Stadtkapelle und viele interessierte Bürger. Der Höhepunkt des feierlichen Abends war aber die "Böhmerwälder Tanz- und Gesangsgruppe" aus München. Die in heimischer, schöner Tracht gekleideten Männer und Frauen zeigten Bilder aus der alten Heimat und präsentierten zu ihrem Vortrag Lieder und Tänze. Frau Christel Wagner vom Landesverband, die das schöne Fest in Kooperation mit dem Ortsarchivar Wolfgang Christoph ausgerichtet hatte, dankte am Schluss allen Teilnehmern, den Gästen und auch dem Heimatmuseum für die Hilfe bei der Organisation. Alles in allem war dieser Heimatabend ein voller Erfolg; der starke Applaus des begeisterten Publikums bestätigte es.