100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Mecseknádasd / Ungarn

Mittwoch, 31. August 2016

Unterschleißheimer Delegation um Ersten Bürgermeister Christoph Böck (4.v.l.) vor dem von der Freiwilligen Feuerwehr Unterschleißheim gestifteten Einsatzfahrzeug.

Eine Delegation der Freiwilligen Feuerwehr Unterschleißheim um den Ersten Bürgermeister Christoph Böck reiste auf Einladung vom 18. bis 22. August 2016 zum 100. Geburtstag der Freiwilligen Feuerwehr Mecseknádasd in die Partnerregion Zengöalja.

Die Delegation nach Nadasch, so der deutsche Name der Gemeinde, bestand aus dem Ersten Bürgermeister und Erstem Vorsitzenden der Freiwilligen Feuerwehr, Christoph Böck, dem 2. Vorsitzenden Michael Kirmayer, Hermann Linseisen, Florian Manhardt und Daniel Poppe, sowie der Vize-Präsidentin der Städtepartnerschaft Regina Gruber. Auch die Feuerwehren der weiteren Partnergemeinden von Mecseknádasd aus Frammersbach und Unterensingen folgten der Einladung. Erster Bürgermeister Dr. Ference Wekler und Peter Gungl, 1. Vorsitzender der Feuerwehr Mecseknádasd, begrüßten alle Gäste in ungezwungener Atmosphäre im Festzelt.
Im Rahmen des umfangreichen Festprogrammes fand am Freitag, dem 19. August 2016, eine Besichtigung des Kernkraftwerkes in Paks, eine Weinprobe in Györkony, einem Weindorf der Region Tolnau, und abends ein Bierfest in Nadasch statt.
Der Jubiläumstag am Samstag, 20. August 2016, startete mit einem musikalischen Weckruf, einem Korso aus Fahrzeugen der umliegenden Feuerwehren wie der Berufsfeuerwehr aus Pécs und dem von der Stadt Unterschleißheim gestifteten Einsatzfahrzeug, das sich in einem sehr gepflegten Zustand präsentierte.
Mehrere Begrüßungsansprachen eröffneten die Wettbewerbe der teilnehmenden Mannschaften, unter denen auch  die Jugendgruppe aus Nadasch war. Mit großem Ehrgeiz bei hochsommerlichen Temperaturen bewältigten alle Teilnehmer den Hürdenlauf für Feuerwehren.
Auch der Gulaschkochwettbewerb fand große Begeisterung bei Aktiven und Zuschauern.
Das bunte Kulturprogramm am Nachmittag und ein temperamentvoller Kirmesball, der zugleich Anlass der Nadascher Kirmes war, rundeten diesen festlichen Tag ab.
Mit einem Gottesdienst und Segnung der Feuerwehrleute, bei der Unterschleißheim mit Fahnenabordnung vertreten war, begann der letzte Festtag. Danksagungen und eine Besichtigung der Heteny Winzerei folgten.
Die Festlichkeiten endeten mit einem geselligen Beisammensein und vielen Fachgesprächen aller Feuerwehren der Partnergemeinden aus Deutschland.