1. Wirtschaftsforum 2012 in Unterschleißheim

Dienstag, 10. Juli 2012
TV-Anwalt begeistert mit populären Rechtsirrtümern

TV-Anwalt begeistert mit populären Rechtsirrtümern


Am 5. Juli 2012 hatte die Stadt Unterschleißheim zu ihrem ersten Wirtschaftsforum in diesem Jahr in das Hotel Dolce Munich Unterschleißheim eingeladen. Die populäre Veranstaltung wird im Rahmen der Wirtschaftsförderung der Stadt zweimal jährlich abgehalten und erfreut sich traditionell großen Zustroms aus Wirtschaft und Politik.

Auch in diesem Jahr waren rund 120 Gäste, darunter zahlreiche Firmenvertreter aus Unterschleißheim und der Region, Mitglieder des ICU (Innovative Community Unterschleißheim e.V.) und Vertreter der politischen Fraktionen, der Einladung gefolgt. Erster Bürgermeister Rolf Zeitler berichtete eingangs über die neuesten Entwicklungen und Errungenschaften in der Kommune. Dabei kamen u.a. sowohl die geplante Sanierung der Tiefgarage am Rathausplatz, das Bauvorhaben Bahnunterführung und neue Kinderhäuser zur Sprache als auch Unterschleißheims umfangreiche Beiträge zur Energiewende, die FOS/BOS, die 2014 in Betrieb genommen werden soll, und das neue komfortable Bürgerserviceportal der Stadt. Zudem hielt Bürgermeister Zeitler Rückschau auf die rundum gelungene letzte uga im April 2012 und gab einen Ausblick auf kommende Highlight-Veranstaltungen wie z.B. die Expo Real im Herbst 2012 und die in Unterschleißheim stattfindende Deutsche Meisterschaft in den Standardtänzen 2013.

Der Höhepunkt des Abends war dieses Mal der ebenso interessante wie kurzweilige Vortrag des renommierten Fernsehanwalts und Autors Prof. Dr. Ralf Höcker, der das Publikum mit Rechtsirrtümern und kuriosen Rechtsfällen gleichermaßen unterhielt und erstaunte. Der sympathische Dozent konnte seine eingangs kundgetane Absicht, mit seinem Vortrag nicht zuletzt auch am Image seines Berufsstands arbeiten zu wollen, sicherlich im besten Sinne erfüllen, wie die äußerst positive Resonanz des Publikums schließen ließ.

Bei einem verlockenden Barbecue vom Feinsten auf der Terrasse des Dolce Hotels konnten die Gäste schließlich neue Kontakte knüpfen und Gedanken austauschen. Das aufziehende Gewitter tat der geselligen Stimmung und den interessanten, produktiven Gesprächen keinerlei Abbruch- man verlegte sie kurzerhand nach drinnen, wo der Abend in perfektem Ambiente ausklang.