1. Unterschleißheimer Wirtschaftsforum 2015 - Ein Standort lebt Zukunft

Mittwoch, 01. Juli 2015

Erster Bürgermeister Böck mit Gedächtnistrainer Markus Hofmann

Unterschleißheim ist ein prosperierender Wirtschaftsstandort. In unserer Stadt erleben Menschen und Ideen, Lebensqualität und Fortschritt eine fruchtbare Symbiose.
Weil dies aber nicht in Stein gemeißelt ist, sondern die Arbeit vieler Menschen täglich dahinter steckt, lädt die Stadt zweimal im Jahr zum gegenseitigen Dialog in Form des Wirtschaftsforums ein. In diesem Jahr fand die erste Veranstaltung am 23.Juni im Victor‘s Residenz Hotel mit mehr als 100 Firmen, vertreten aus Unterschleißheim und der Region, statt.
Neben der kürzlichen Einweihung der Straßenunterführung, als großer Meilenstein in der städtischen Infrastruktur stieß auch das Thema einer weiteren Aufstellspur auf ein positives Echo. Ziel dieser Erweiterung ist es, den Verkehr am Ortsausgang der Landshuter Straße schneller auf die B13 abfließen zu lassen. Die zweite Auslegung des Bebauungsplanes ist für den Herbst dieses Jahres geplant, nachdem die Stadtverwaltung aus den Ergebnissen der ersten öffentlichen Auslegung weitere Optimierungsmöglichkeiten prüft.
Von großem Interesse für alle Unternehmen war das Zukunftsthema Breitbandausbau in Unterschleißheim. Als Technologiestandort sieht die Stadt es als unerlässlich, hier den Ausbau voranzutreiben. Das selbstgesteckte Ziel ist es, flächendeckend in der Stadt Unterschleißheim eine Mindestbandbreite von 30 Mbit/s im Download und 2 Mbit/s im Upload anbieten zu können.
Die weiteren Inhalte des Abends waren die Entwicklung eines Business Campus nach Garchinger Modell auf dem ehemaligen Airbusgelände, die ÖPNV-Fahrplanausweitung auf den Buslinien 215 und 219 zum 13.12.2015 sowie die anstehende Verleihung des ICU - Wirtschaftspreises, dessen Bewerbungsphase noch bis zum 31.07.2015 läuft.
Die nächsten wichtigen Termine für Wirtschaft, ICU und Stadt sind das Stadtfest, die im Oktober stattfindende 18. Internationale Fachmesse für Gewerbe-Immobilien und die UGA im April 2016.
Zum Abschluss des offiziellen Teils der Veranstaltung gab es noch einen inspirierenden Vortrag des Gedächtnistrainers Markus Hofmann zu Lern- und Merktechniken, die mentale Fitness zu einer leichten Übung für jeden machen. Bei einem gemeinsamen Barbecue im Anschluss, konnten sich alle Teilnehmer über weitere Themen austauschen und ihre Netzwerke pflegen. Ende Oktober 2015 wird das nächste Wirtschaftsforum stattfinden und ich freue mich schon jetzt auf den fruchtbaren Austausch und die weitere positive Entwicklung in unser Stadt und der Region.

Christoph Böck
Erster Bürgermeister der Stadt Unterschleißheim