Waldfriedhof Unterschleißheim

Öffnungszeiten:

01. April bis 30. September von 08.00 - 20.00 Uhr

01. Oktober bis 31. März von 08.00 - 18.00 Uhr

Der Waldfriedhof wurde Juni 1995 eröffnet. Eine Aussegnungshalle mit Aufbahrungsräumen steht bei Bedarf zur Verfügung.


Verfügbare Grabarten:

Erd- und Urnengräber

Im Waldfriedhof stehen Erd- und Urnengrabstätten zur Verfügung. Bei den Erdgrabstätten kann zwischen Familiengrabstätten, Wahlgrabstätten und Einzelgrabstätten gewählt werden. Urnenbestattungen können in Urnenerdgräbern mit stehendem oder liegendem Stein vorgenommen werden. Eine weitere Möglichkeit der Urnenbestattung bieten die Urnenwände, die auf beiden Friedhöfen ausreichend Urnennischen in unterschiedlichen Größen vorhalten.


Baumgrabstätten

Im Waldfriedhof besteht seit Juni 2016 die Möglichkeit, einer naturnahen Bestattung. Unter 9 Großbäumen kann auf Wunsch eine Urnengrabstätte erworben werden. Bestattet wird im Wurzelbereich unter der jeweiligen Baumkrone. Dabei dürfen ausschließlich biologisch abbaubare Urnenkapseln verwendet werden. Das Baumbestattungsareal ist als einheitliche Wiesenfläche gestaltet. Grabschmuck ist nicht erlaubt.


Gemeinschaftsgrabanlage für Fehlgeburten

Für Fehlgeburten, Föten und Embryonen steht im Waldfriedhof eine Gemeinschaftsgrabanlage zur Verfügung.

  

 


Anonyme Bestattung

Wer eine anonyme Bestattung wünscht, kann in dem im Waldfriedhof gelegenen anonymen Urnenfeld einen Grabplatz erwerben.


Der Erwerb eines Grabnutzungsrechts ist grundsätzlich nur bei aktuellem Sterbefall oder bei einer Umbettung möglich.

Die einzelnen Grabarten unterscheiden sich im Preis, Lage und Größe.

Grabnutzungsrechte an Grabstätten werden auf 7 Jahre vergeben.