Aktuelle Presseberichte

Der Bahnhof Unterschleißheim und der Bahnhof Lohhof werden barrierefrei ausgebaut. Gleichzeitig werden die Fahrradabstellmöglichkeiten im Zuge dieser Maßnahme wesentlich verbessert.
Am Ende der Bauzeit – voraussichtlich im April 2019 – werden in der Stadt Unterschleißheim drei neu gestaltete Zugangsmöglichkeiten entstanden sein.  

Dabei kommt es zu nicht vermeidbaren Einschränkungen für die Benutzer der Bahnhöfe und auch für die direkten Anlieger.


Pressemitteilungen der DB Station & Service AG finden Sie unter:
www.deutschebahn.com/presse



In dieser Rubrik informieren wir Sie über die aktuellen Presseberichte:

  • Jun 20

    Fahrräder abholen

    Der Ausbau der barrierefreien Bahnhöfe Unterschleißheim und Lohhof begann Anfang dieses Jahres. Fahrräder, die bei Baubeginn in direkter Nähe der Baustelle abgestellt waren, wurden zum Servicebetrieb der Stadtwerke Unterschleißheim in der Hauptstraße 20 gebracht. Hier können sie jederzeit abgeholt werden.
    Trotz entsprechender und rechtzeitiger Hinweise der Stadtverwaltung, keine Fahrräder im Baustellenbereich und an bestimmten Abstellanlagen mehr abzustellen, wurde dies leider nicht immer beachtet. Bei Baubeginn an den Bahnhöfen Unterschleißheim und Lohhof wurden deshalb einige Fahrräder zu Jahresbeginn entfernt, um den pünktlichen Baubeginn zu gewährleisten.
    Konkret wurden vom Bahnhof Lohhof jeweils 9 Damen- und Herrenräder entfernt, vom Bahnhof Unterschleißheim (sowohl Berglstraße als auch St.-Benedikt-Str.) 15 Damen- und 10 Herrenräder.
    Die entfernten Fahrräder wurden außerhalb des Betriebsgeländes des Servicebetriebs an der Hauptstraße 20 abgestellt, so dass die Besitzer ihr Rad jederzeit abholen können. Fahrräder, die bis 17. August 2018 nicht abgeholt wurden, werden anschließend von den Stadtwerken Unterschleißheim entsorgt.

  • Mai 09

    Gute Nachrichten für Radfahrer: Neue Abstellanlagen am Bahnhof Unterschleißheim

    Gute Nachrichten für Radfahrer, die am Bahnhof Unterschleißheim einen Abstellplatz suchen: Im Bereich der Wohnanlage Georg-Elser-Str. 29 – 33 hat die Stadt entlang des Geh- und Radweges provisorische Abstellmöglichkeiten für Räder in direkter Nähe zum Bahnsteig geschaffen.
    Dem barrierefreien Ausbau des Bahnhofes Unterschleißheim musste für die Baustelleneinrichtung eine große Anzahl von Fahrradabstellmöglichkeiten weichen. Im Bereich der derzeit geöffneten Unterführung an der Le-Crés-Brücke sind auf der Ostseite zum Rathaus hin Abstellmöglichkeiten vorhanden – wenn auch in reduzierter Anzahl. Auf der Westseite in Richtung Pegasusstraße stehen Stellplätze im Bereich der Bushaltestelle zur Verfügung. Die Stadt hat sich intensiv um Ersatzflächen für Fahrradabstellplätze bemüht. Wegen der Enge im Baustellenbereich war es jedoch schwierig, passende Ersatzflächen zu finden. Im Bereich des Weges entlang der Wohnanlage an der Georg-Elser Straße (gegenüber der Sparda-Bank) können nun einige provisorische Abstellplätze für Fahrräder angeboten werden.
    Gerade die Radfahrer erwartet nach Fertigstellung des Bahnhofes eine wesentlich komfortablere Situation mit großzügigen Abstellflächen. Bis dahin müssen sich leider die Radfahrer noch etwas gedulden und einige Unannehmlichkeiten in Kauf nehmen.

  • Mai 02

    Streckensperrung der S-Bahnlinie S1 in den Sommerferien

    Im Zeitraum 28. Juli bis 11. September 2018 werden die Gleise auf der S-Bahnlinie S1 im Abschnitt von Feldmoching bis Neufahrn komplett erneuert und Weichen ausgetauscht. Für diesen Zeitraum gibt es in Unterschleißheim keinen Anschluss an die S-Bahn, weshalb die Deutsche Bahn AG einen Schienenersatzverkehr in Form von Bussen zum Einsatz bringt. Nach anfänglich zwei geplanten Haltepunkten konnte die Stadt Unterschleißheim erreichen, dass die Bürgerinnen und Bürger nun an drei Haltestellen eine Zugangsmöglichkeit zum Schienenersatzverkehr erhalten.

    Aus Richtung Eching kommend wird der Schienenersatzverkehr einen Haltepunkt in der Weihenstephaner Straße, kurz vor dem Kreisverkehr, anfahren. Die weitere Fahrt verläuft abermals über die B13, um dann am Münchner Ring die Haltestellen in Höhe Müller-Guttenbrunn-Weg (Nähe Waldfriedhof) und Hauptstraße zu bedienen. Aus Richtung Feldmoching kommend, werden die Haltestellen dann in der Gegenrichtung angefahren. Mit der Einrichtung von zwei Haltepunkten am Münchner Ring bezweckt die Stadt, dass die Fußwege für die Nutzer des Schienenersatzverkehrs möglichst kurz gehalten werden sollen. Ebenfalls war es der Stadt ein Anliegen, dass der Umstieg von den Linien 215 und 219 möglichst einfach gestaltet werden kann.

    Sobald die Deutsche Bahn die Fahrpläne für den Schienenersatzverkehr bekannt gibt, werden wir hierüber auf der Homepage und auf den Stadtseiten im Lohhofer Anzeiger informieren. Weitere Informationen über die Arbeiten der Deutschen Bahn finden Sie unter https://www.bahn.de/regional/view/regionen/bayern/aktuell/sommerbaustelle.shtml

     

    Plan

  • Apr 18

    Rampe an S-Bahnhof Unterschleißheim - Bahn bessert nach

    Nachdem die Bahn vor einigen Wochen provisorische Rampen zu den Bahnsteigen des S-Bahnhofes Unterschleißheim errichtet hat, wurde nun die provisorische Kiesschicht im Bereich des Zugangs zur Unterführung am Bahnhof Unterschleißheim (Westseite) asphaltiert.

    Damit hat die Bahn auf die Bitte der Stadt reagiert, die Begehbarkeit für Fußgänger, Radfahrer, Personen mit Kinderwägen, Rollkoffer und Rollstuhlfahrer im Vergleich zu dem zuvor verwendeten rutschigen Kieselbelag zu verbessern.

  • Mär 22

    Fahrplanänderungen der S-Bahnlinie S1 am Samstag, 24.3.2018

    Wegen Schienaustausch auf der S-Bahnlinie S 1, kommt es am Samstag, 24.3.2018 (5 bis 12:20 Uhr) zwischen Neufahrn und Flughafen/Airport zu Fahrplanänderungen mit 40-Minuten-Takt.

    Über die genauen Zeiten informiert die Bahn auf ihrer Homepage unter http://www.s-bahn-muenchen.de/baustellen

  • Mär 22

    Bitte beachten - Abzug der Altglasiglus auf der Wertstoffinsel P+R Parkplatz HP Lohhof

    Aufgrund des barrierefreien Ausbaus der S-Bahnhöfe mussten die Altglasiglus und der Altkleidercontainer auf der Wertstoffinsel am P+R Parkplatz des S-Bahnhofs Lohhof vorübergehend abgezogen werden. Sobald der Ausbau beendet ist, werden die Iglus und der Container wieder auf ihren alten Platz gestellt.

    Alternativ stehen in nächster Umgebung die Wertstoffinseln Alexander-Pachmann-Straße/Lohwald und Siemensstraße zur weiteren Verfügung.

  • Mär 22

    Bahn errichtet Rampen am S-Bahnhof Unterschleißheim

    Im Zuge des barrierefreien Ausbaus des S-Bahnhofs Unterschleißheim hat die Deutsche Bahn schnell auf die Anregung des Ersten Bürgermeisters Christoph Böck reagiert und behelfsmäßige Rampen an beiden Seiten des Bahnhofs errichtet. Böck hatte sich an die Bahn gewandt, nachdem die bestehenden Rampen für die Bauarbeiten durch die Bahn entfernt wurden und so viele Rollstuhlfahrer sowie andere mobilitätseingeschränkten Menschen große Schwierigkeiten hatten, an die Bahnsteige zu gelangen.

    Durch die umgehende Maßnahme der Bahn ist es seit dem 13. März wieder möglich, ohne das Überwinden von Treppenstufen die S-Bahnen zu erreichen.

    Die Stadt bedankt sich bei der Deutschen Bahn für dieses Entgegenkommen.

  • Mär 14

    Barrierefreier Ausbau - Erneut Rammarbeiten in zwei Nächten nötig

    Aufgrund von Rammarbeiten im Rahmen des barrierefreien Bahnhofs Unterschleißheim kommt es am Donnerstag, 15. März von 0:30 Uhr bis 4:40 Uhr sowie tagsüber und am Freitag, 16. März tagsüber voraussichtlich erneut zu stärkeren Lärmemissionen.

    Die Arbeiten finden am Bahnhof Unterschleißheim (Nord) im Gleisbereich zur Berglstraße hin statt.
    Leider lassen sich diese lauten Arbeiten nicht vermeiden. Die Stadt Unterschleißheim bittet die Anwohner in Gleisnähe um Verständnis und entschuldigt sich für die entstehenden Unannehmlichkeiten.

  • Mär 14

    Schaden an einer Trinkwasserleitung am S-Bahnhof Unterschleißheim sorgt für Überflutung

    Großeinsatz für Feuerwehren und Stadtwerke

    Am vergangenen Montag, den 12.03.2018, kam es gegen 17:00 Uhr an der Baustelle der Deutschen Bahn am S-Bahnhof Unterschleißheim-Süd zu einem Zwischenfall, der sich unter anderem auf die Wasserversorgung in einigen Gebieten im Westen der Stadt und in Riedmoos sowie auf den S-Bahn Verkehr auswirkte. Beim Setzen von Spundwänden im Zuge des barrierefreien Ausbaus wurde eine Hauptwasserleitung im Bereich der Fußgängerunterführung durchtrennt, worauf große Mengen Wasser austraten, die die Bahnunterführung und angrenzende Keller und Tiefgaragen in der der Pegasus- und Siriusstraße unter Wasser setzten.
    Die Freiwilligen Feuerwehren Unterschleißheim und Riedmoos sowie die Stadtwerke Unterschleißheim waren sofort mit vielen Kräften vor Ort und leisteten Schwerstarbeit, um den Schaden einzudämmen und die Wasserversorgung wieder herzustellen. Dabei musste das Wasser der Hauptleitung temporär abgestellt werden, um weitere Überflutungen zu verhindern. Dies hatte zur Folge, dass die Wasserversorgung in einigen Gebieten ausfiel oder eingeschränkt wurde. Die Stadtwerke stellten schnell einen Bypass her, der noch am Abend die Wasserversorgung sicherstellte, bereits in den frühen Morgenstunden des Dienstags war dann wieder die komplette Versorgung des Stadtgebiets gewährleistet. Auch ein Gebäude in der Pater-Kolbe-Straße, das zeitweise extern notversorgt werden musste, war am Morgen wieder angebunden. Auch die Freiwilligen Feuerwehren arbeiteten bis tief in die Nacht daran, die überfluteten Bereiche abzupumpen. Um 3:00 Uhr waren die Pumparbeiten abgeschlossen, die letzten Kräfte der Stadtwerke und der Feuerwehren waren noch bis 6:00 Uhr morgens vor Ort.
    Als Vorsichtsmaßnahme musste auch der S-Bahnverkehr zwischenzeitlich eingestellt werden, da es Befürchtungen gab, die Gleise könnten unterspült worden sein. Diese stellten sich aber bald als unbegründet heraus, sodass gegen 20:00 Uhr wieder S-Bahnen zwischen Neufahrn und Oberschleißheim verkehrten.
    Die Stadt bedankt sich bei den Stadtwerken und den ehrenamtlich Kräften der Feuerwehren für die schnelle Reaktion und den großen Einsatz, denen es zu verdanken war, dass dieser Unfall glimpflich verlief und mittlerweile auch die Bauarbeiten wieder aufgenommen werden konnten. Als Dank versprach Erster Bürgermeister Christoph Böck alle tatkräftigen Helfer im Namen der Stadt auf eine zünftige Brotzeit einzuladen.
    Wie es zu dem Zwischenfall kommen konnte, wird derzeit noch geklärt.

  • Mär 08

    Barrierefreier Ausbau: Laute Arbeiten in zwei Nächten nötig

    Aufgrund von Rammarbeiten im Rahmen des barrierefreien Bahnhofs Unterschleißheim kommt es am Samstag, 10. März und Sonntag, 11. März, in der Zeit von 0.00 bis 04.00 Uhr voraussichtlich zu stärkeren Lärmemissionen.
    Die Arbeiten finden am Bahnhof Unterschleißheim (Nord) im Gleisbereich zur Berglstraße hin statt.
    Leider lassen sich diese lauten Arbeiten nicht vermeiden. Die Stadt Unterschleißheim bittet die Anwohner in Gleisnähe um Verständnis und entschuldigt sich für die entstehenden Unannehmlichkeiten.

    Diese Spundwände werden am kommenden Wochenende in den Boden eingebracht. Dabei kann es nachts zu Lärmemmissionen kommen.